Kniereiter "Wie reiten die Herren"

Gedicht für Kinder

Text dieses Gedichtes

Wie reiten die Herren?
Trab, trab, trab!

Wie reiten die Bauern?
Stupp, stupp, stupp!

Wie reitet der junge Edelmann
Mit seinem Pferdchen hinterdrant?
Galepper, galepper, galpepper!

Wie reitet das kleine Jüngferlein
Auf seinem schönen Schimmerlein?
Hittepitte, hittepitte - Bums!
In den Graben rein!

Über diesen Kniereiter

Dieses Gedicht ist als Kniereiter für Babys oder Kleinkinder verwendet werden. Spielidee: Das Baby/Kleinkind sitzt z. B. auf dem Schoß der Mutter. Diese beginnt langsam zu "reiten" (Oberschenkel auf uns ab bewegen) und wird immer schneller. Am Schluss ("In den Graben rein") wird das Baby/Kleinkind leicht nach hinten oder zur Seite gestuppst und dabei natürlich festgehalten.

Kindergedichte kaufen

Über folgenden Link können Sie Kindergedichte für Kinder auf CDs, als MP3 oder in Büchern kaufen: www.amazon.de

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(2 Bewertungen, durchschnittlich 4.00 von 5)
Nach obenNach oben