Frühlingsgedichte für Kinder

Hier finden Sie schöne Kindergedichte und Reime rund um den Frühling. Kurze und lange Frühlingsgedichte für Kinder - geeignet für die Altersgruppen Kindergarten, Vorschule und Grundschule. Von Goethe, Wilhelm Busch und vielen anderen Autoren. So kann der Frühling kommen!

Frühlingsgedichte

Auf! Kinder zum Tanze

Auf! Kinder zum Tanze, 
Der Frühling bricht an.
Es blühen zum Kranze
Die Veilchen heran.

Dem Löwenzahn zum Ruhme

Dem Löwenzahn zum Ruhme
Gibt es die Pusteblume.
Die Pusteblume ist sein Kind.
Wenn ihr nicht pustet,
Kommt der Wind

Der Frühling ist ein Maler

Der Frühling ist ein Maler,
Er malet alles an.
Die Berge mit den Wäldern,
Die Täler mit den Feldern:
Was der doch malen kann!

Der Storch

Habt ihr es schon vernommen?
Am Dache sitzt er schon.

Des Kuckucks Ruf

Der Kuckuck hat gerufen:
Nun lasst uns fröhlich sein!
Er kündet uns den Frühling
mit seinem Sonnenschein.
Kuckuck! Kuckuck! Kuckuck!

Die ersten Veilchen

Ei, was blüht so heimlich am Sonnenstrahl?
Das sind die lieben Veilchen, die blüh'n im stillen Tal.
Blühen so heimlich im Moose versteckt,
drum haben auch wir Kinder kein Veilchen entdeckt.

Die Meise

Hoch oben von dem Eichenast
eine bunte Meise läutet
ein frohes Lied, ein helles Lied,
ich weiß auch, was es bedeutet.

Die Tulpe

Dunkel
War alles und Nacht.
In der Erde tief
Die Zwiebel schlief,
Die braune.

Er ist's

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohl bekannte Düfte

Fink und Frosch

Im Apfelbaume pfeift der Fink
sein: pinkepink!
Ein Laubfrosch klettert mühsam nach
bis auf des Baumes Blätterdach
und bläht sich auf und quakt: "Ja, ja!
Herr Nachbar, ick bin och noch da!"

Frühling

Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?
Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?
Und als ich so fragte, da murmelt der Bach:
"Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!"
Was knospet, was keimet, was duftet so lind?
Was grünet so fröhlich? Was flüstert im Wind?
Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:
"Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!"

Frühlingssonne

Frühlingssonne aufgewacht,
nach der dunklen Winternacht!
Nun schieb' hoch das Wolkentor,
schicke deine Strahlen vor!

Herr Winter geh hinter

Herr Winter
Geh hinter,
Der Frühling kommt bald!
Das Eis ist geschwommen,
Die Blümlein sind gekommen
Und grün wird der Wald.

Im Frühling

Im Frühling schmilzt der Schnee davon.
Die ersten Blumen warten schon,
bevor sie aus der Erde kommen.

Lieber kleiner Löwenzahn

Lieber kleiner Löwenzahn,
Ich schaue dich so gerne an.
So viele Sonnen vor dem Haus,
Ich such' mir die schönste aus.

Schneeglöckchen

Und aus der Erde schauet nur
Alleine noch Schneeglöckchen;
So kalt ist noch die Flur,
Es friert im weißen Röckchen.

Sie war ein Blümlein

Sie war ein Blümlein hübsch und fein,
Hell aufgeblüht im Sonnenschein.
Er war ein junger Schmetterling,
Der selig an der Blume hing.

Frühlingsgedicht als Video

Zu vielen der oben gelisteten Frühlingsgedichte finden Sie auf den jeweiligen Seiten auch Videos. Hier als kleiner Vorgeschmack ein schönes Frühlingsgedicht als Video: "Ein Frühlingsgedicht"

Das Video wird in 3 Sekunden geladen ...

Frühlingsgedichte als Bild

Einige Frühlingsgedichte können Sie auf heilpaedagogik-info.de als schönes Frühlingsbild herunterladen oder verlinken. Klicken Sie sich oben durch die Gedichte. Auf den Gedichtseiten finden Sie Frühlingsgedichte auch als Bilder. Unter den Bildern wiederum finden Sie die Adressen bzw. URLs der Frühlingsbilder. Diese können Sie bei Facebook®, in Foren oder anderswo verlinken. Alle Gedichtbilder von heilpaedagogik-info.de dürfen für private, nicht-kommerzielle Zwecke frei verwendet werden. Wir wünschen viel Freude mit unseren Frühlingsbildern!

Frühlingsgedichte Frühlingsbild

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(1 Bewertung, durchschnittlich 5.00 von 5)