Herbstgedicht "Die Vogelscheuche"

Gedicht über Herbst für Kinder

Text dieses Herbstgedichtes

Die Raben rufen: Krah, krah, krah!
Wer steht denn da, wer steht denn da?

Wir fürchten uns nicht, wir fürchten uns nicht
Vor dir mit deinem Brillengesicht.

Wir wissen ja auch ganz genau,
Du bist nicht Mann, du bist nicht Frau.

Du kannst ja nicht zwei Schritte geh'n
Und bleibst bei Wind und Wetter steh'n.

Du bist ja nur ein bloßer Stock,
Mit Stiefeln, Hosen, Hut und Rock.

Krah, krah, krah!

Über dieses Gedicht

Dieses Gedicht über Raben stammt von dem Autor Christian Morgenstern (1871-1914). Christian Morgenstern war ein bekannter Dichter, Schriftsteller und Übersetzer aus München. Mehr über ihn erfahren Sie unter wikipedia.org. Das Gedicht passt gut zu grauen Herbsttagen, wenn die Raben krähen.

Dieses Herbstgedicht als Video

Genießen Sie dieses Herbstgedicht in Form eines Videos, untermalt mit schöner Musik. Klicken Sie auf das Video, um es zu starten.

Das Video wird in 3 Sekunden geladen ...

Herbstgedichte kaufen

Über folgenden Link können Sie Herbstgedichte für Kinder auf CDs, als MP3 oder in Büchern kaufen: www.amazon.de

Schlagwörter

Dieser Artikel ist mit folgenden Schlagwörtern versehen. Klicken Sie auf ein Schlagwort, um weitere relevante Artikel zu sehen:

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(6 Bewertungen, durchschnittlich 4.50 von 5)
Nach obenNach oben