Wintergedicht "Winter"

Gedicht über Winter für Kinder

Text dieses Wintergedichtes

Fröstelnd, schaudernd, tief verschneit,
So liegt das Land im Eise.
Die Natur, in dieser Zeit,
Ruht aus, auf diese Weise.

Selbst der Wind weht nur bei Nacht,
Streicht, als sanfter, kühler Hauch,
Zärtlich übers Feld, ganz sacht;
Grüßend, über Baum und Strauch.

Friede wirft mit sanfter Hand,
Hoffnungsvoll, in jeder Nacht,
Seinen Mantel übers Land,
Bis der Frühling neu erwacht.

Über dieses Gedicht

Dieses Gedicht über den Winter stammt von Annette Andersen. Es darf mit freundlicher Genehmigung hier veröffentlicht werden. Das Wintergedicht "Winter" ist für Schulkinder geeignet und erzählt von der eisigen Ruhe im Winter.

Dieses Wintergedicht als Winterbild

Hier können Sie dieses Wintergedicht in einem schönen Winterbild sehen und herunterladen. Senden Sie es an Freunde oder verlinken Sie es:

Wintergedicht Winter

Wintergedichte kaufen

Über folgenden Link können Sie Wintergedichte für Kinder auf CDs, als MP3 oder in Büchern kaufen: www.amazon.de

Schlagwörter

Dieser Artikel ist mit folgenden Schlagwörtern versehen. Klicken Sie auf ein Schlagwort, um weitere relevante Artikel zu sehen:

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(1 Bewertung, durchschnittlich 5.00 von 5)
Nach obenNach oben