Traumstunde "Reise zum Mond"

Text dieser Traumstunde / Entspannungsgeschichte

Es ist kalter Winter. Du liegst eingekuschelt in deinem Bett. Deine flauschige Decke hält dich warm. Du fühlst dich beschützt und geborgen. Der Mond scheint in dein Zimmer und lässt es hell erstrahlen. Kleine, putzige Glitzersterne tanzen voller Freude um ihn herum.

 

Der Mond lächelt dich an und spricht zu dir: „Möchtest du mich besuchen kommen? Auch meine Freunde, die Sterne, würden sich sehr über einen Besuch von dir freuen."
Du überlegst nicht lange und nimmst gerne die freundliche Einladung des Mondes an. Du schließt die Augen. Eine angenehme Leichtigkeit trägt dich sanft durch die Luft. Ganz sachte und leicht schwebst du immer weiter nach oben, vorbei an den vielen Häusern deiner Stadt. Je höher du kommst, desto kleiner werden die Häuser, bis du sie nur noch als kleine, winzige Pünktchen erkennst. Du erblickst viele glitzernde Sternchen am Horizont und kommst ihnen immer näher. Ein kleiner, putziger Stern winkt dir zu und lächelt dich freundlich an.

Es wird dir ganz warm ums Herz. Du winkst ihm zurück. Immer mehr funkelnde und glitzernde Sterne erscheinen vor deinen Augen. Ein wahres Glitzermeer umgibt dich. Du fühlst dich warm, geborgen und glücklich. Vor lauter Glück fängst du an zu tanzen. Die Glitzersterne tanzen mit dir und drehen sich im Kreise, schneller und immer schneller. Du jauchzt und quietschst vor lauter Freude und Begeisterung. Plötzlich hörst du eine tiefe, angenehme und dir vertraute Stimme. Du schaust dich um...und erblickst den Mond. Freundlich spricht er mit sanfter Stimme zu dir: „Ich freue mich sehr dich hier bei mir zu Hause als Freund willkommen zu heißen. Erzähle mir von deinen Erlebnissen auf deiner Reise von dir bis zu mir."

Voller Begeisterung berichtest du von deiner Begegnung mit den Sternen, von dem gemeinsamen Tanz und der Freude und dem Glück welches du dabei empfunden hast. Der Mond freut sich so sehr mit dir, das er anfängt dir ein Lied vorzusingen: DER MOND IST AUFGEGANGEN, DIE GOLDNEN STERNLEIN PRANGEN AM HIMMEL HELL UND KLAR ...

Die schöne, beruhigende Stimme des Mondes lässt dich ganz müde werden, immer müder und müder wirst du. Sie rückt mehr und mehr in die Ferne, bis du nur noch ein leises, angenehmes Summen hörst. Du fühlst dich wohlig und geborgen. Ein Sonnenstrahl kitzelt an deiner Nase und du erwachst ausgeruht und erholt in deinem warmen, kuscheligen Bett.

Über die Autorinnen

Katrin Hennings: "Ich bin staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin und verfüge über eine Zusatzqualifikation als Kursleiterin im Bereich Entspannung für Kinder. Während meiner Tätigkeit in der Familien- und Behindertenhilfe konnte ich unterschiedliche Erfahrungen in den Gebieten der Wahrnehmungsförderung, basalen Stimulation und sensorischen Integration sammeln. Diese habe ich in meiner pädagogischen Arbeit vertieft und immer wieder festgestellt, welch enorm positive Auswirkungen diverse Entspannungsverfahren auf das Wohlbefinden von Kindern mit und ohne Behinderung haben.

Mangelnde Konzentration, Stress, Ängste oder ein unbefriedigendes Körpergefühl können durch simple Entspannungstechniken , wie z.B. einer Traumreise oder eine kindgerechten Entspannungsmassage, ausgeglichen und verbessert werden. In umfangreichen Studien wurde nachgewiesen, dass Kinder leichter entspannen können als Erwachsene. Doch lassen sich Kinder auch mehr von äußeren Umständen und ihren Impulsen leiten. Durch gezielte Entspannungsangebote lernen Kinder, Entspannung als etwas Wertvolles anzusehen und dadurch ihre Impulse besser zu kontrollieren – was zu einer gesunden Entwicklung der Psychomotorik beiträgt."

Uta Darmer: "Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin und Mutter von zwei Kindern im Alter von 18 und 14 Jahren. Derzeit arbeite ich in einer Kindertagesstätte, welche von Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren besucht wird. Wir alle wissen, dass Kinder heute mehr denn je Reizüberflutungen und einem oft hektischen Alltag ausgesetzt sind. Umso wichtiger ist es, Ihnen Zeit und Raum zu geben, um auszuruhen und zu entspannen und zwar auf eine kindgemäße Art und Weise. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich daher mit dem Thema Entspannungspädagogik und bilde mich dazu regelmäßig fort. 

Immer wieder erlebe ich, mit welch großer Begeisterung sich Kinder auf Entspannungsgeschichten einlassen und sich auf Traumreisen begeben. In diesen können die großen und kleinen Erlebnisse des Alltags auf angenehme Weise verarbeitet werden und verhelfen Kindern zur Ruhe, Ausgeglichenheit und gestärkter Konzentration."

Homepage: www.dietrauminsel.net

Schlagwörter

Dieser Artikel ist mit folgenden Schlagwörtern versehen. Klicken Sie auf ein Schlagwort, um weitere relevante Artikel zu sehen:

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(1 Bewertung, durchschnittlich 5.00 von 5)
Nach obenNach oben