Kinderlieder

Lieder oder Gedichte von Gabi Walde

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht aller Lieder oder Gedichte des Künstlers/der Künstlerin Gabi Walde, die auf diesem Portal verfügbar sind. Klicken Sie unten auf die Titel, um ein Werk aufzurufen. Viel Freude beim Stöbern!

Autoverkehr

Wer hat 'ne dicke Echsenhaut,
ein hartes Schuppenkleid,
wer brüllt wie sieben Löwen laut,
macht sich zum Sprung bereit?
Ref.: Auto-Autoverkehr (auf der Straße),
Auto-Autoverkehr (in der Nase),
Auto-Autoverkehr auf der Straße,
Auto-Autoverkehr!

Bitte lasst uns Tiere leben

Ich bin die Biene.
Wo ist der Nektar bloß?
Wo sind die Blumen im Land?
Ich seh nur Straßen,
wo vorher Blütenbäume und die Heckenrose stand

Bootsfahr'n (Schaukel hin, schaukel her)

Schaukel hin, schaukel her, auf der Wasserwelle,
schaukel hin,schaukel her, in dem kleinen Boot.

Das Zappelkind

Das Zappel-Zappel-Zappelkind, das zeichnet einen Fisch,
und wenn es damit fertig ist, dann hüpft es um den Tisch.
Zappel-Zappelkind, Zappel-Zappelkind, das hüpft den ganzen Tag,
Zappel-Zappelkind, Zappel-Zappelkind, weil es nicht still sein mag.

Der Weihnachtsmann geht um den Kreis

Der Weihnachtsmann geht um den Kreis,
tippe tapp, tippe tapp, poch poch poch.
Die Nase rot, der Bart so weiß,
tippe tapp, tippe tapp, poch poch poch.
Da fängt es an, ganz dick zu schnei'n...
Ach, Kinder, lasst mich rasch hinein!
Tippe tapp, tippe tapp, oh,
wie sind wir alle froh!

Der Wolf und die sieben Geißlein (Kinder-Musical)

Erzählerkind:
Die Geißlein war'n allein,
da wollt' jemand herein:

Die Ente geht zum Bäcker

Die Ente geht zum Bäcker,
und sagt ihm "Guten Tag!
Dein Brot das schmeckt so lecker,
wie ich es gerne mag."
"Ich gebe dir drei Brötchen
in deinen Korb hinein."
Die Ente nimmt das Körbchen
und trägt es wieder heim.

Die Hand sprach zum Fuß

Die Hand sprach zum Fuß: "Ich hab dich gern!"
Die Hand sprach zum Fuß: "Du bist so fern!
Komm doch ein bisschen näher,
dass ich dich fass',
komm doch ein bisschen näher,
das macht viel Spaß!"

Die Sommersprosse

Der erste Sommertag!
Das find ich wirklich stark.
Wir können endlich baden geh'n.
Zum hellen Badestrand
kommen wir angerannt
und können schon das Wasser seh'n.

Drachenkinder

Der Drachenwurm er windet sich
wohl durch das grüne Gras,
er schnauft dabei ganz fürchterlich,
das macht ihm so viel Spaß.

Gleitet ein gelbes Blättchen

Gleitet ein gelbes Blättchen, dreht sich im Abendwind,
sucht überall sein Bettchen, wo seine Träume sind,
Noch einmal fliegt's nach oben, freut sich an seinem Flug,
noch einmal will es tanzen und toben, und hat noch nicht genug.

Ha ha ha, die Kinder kommen

Ha ha ha, die Kinder kommen, Kinder kommen, Kinder kommen,
ha ha ha, die Kinder kommen, Kinder sind schon da.

Hei, mein Pferdchen läuft

Hei, mein Pferdchen läuft geschwind,
hop-pa-lla hop-pa-lla hop-pa-lla hopp.
Ist noch schneller als der Wind,
hop-pa-lla hop-pa-lla hop-pa-lla hopp.
Wenn es durch die Wälder bummelt,
bum ba-da bum, bum ba-da bum,
läuft mein Pferdchen ganz geschwind,
ist noch schneller als der Wind.

Heilige drei Könige

Heilige drei Könige zieh'n durchs Land,
reiten durch den ewigen Wüstensand.
Ich bin der Kaspar, der Balthasar du,
und König Melchior auch dazu.
Ich bin der Kaspar, der Balthasar du
und König Melchior auch dazu.

Hollandtanz

Im Sommer wollen wir nach Holland gehn,
wollen fahren zu der blauen See.
Sehn wir den Fischer und die Fischersfrau,
das Röckchen rot, die Strümpfe blau.

In dem Walde steht ein Haus

In dem Walde steht ein Haus,
schaut ein Reh zum Fenster raus.
Kommt ein Häschen angerannt,
klopfet an die Wand:

Kleiner Maulwurf

Auf der Wiese im Sonnenschein
sitze ich so ganz allein
und ich wart auf meinen kleinen Freund.
Kleiner Maulwurf, kleiner Maulwurf,
schau doch einmal aus dem Loch!
Kleiner Maulwurf, kleiner Maulwurf,
denn dann sehe ich dich doch.

Kräht der Hahn

Kräht der Hahn früh am Morgen,
kräht er laut und kräht er weit:
"Guten Morgen, Maximilian, dein Geburtstag ist heut!

Leute, kommt zum Zirkuszelt!

Leute, kommt zum Zirkuszelt, Zirkuszelt, Zirkuszelt,
Leute, kommt zum Zirkuszelt, Zirkuszelt!
Trallalla, trallalla, und die Clowns sind wieder da,
trallalla, trallaila, hopp hopp hopp.

Lokführerlied

Ich bin der Führer von der Lok und ich ziehe durch's Land.
Hinter mir rollen 10 Waggons und wir winken mit der Hand.

Mein Papa ist ein Clown

An meines Papas Pfeife hängt eine blaue Schleife,
an meines Papas Bein hängt ein rosarotes Schwein.
Auf meines Papas Nase steht eine Blumenvase,
auf meines Papas Kopf steht ein Suppentopf.
Ihr Kinder kommt zu schaun: Mein Papa ist - ein Clown!

Oh Tannenbaum du trägst einen grünen Zweig

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum,
du trägst einen grünen Zweig
den Winter, den Sommer,
das dauert die liebe Zeit.

Olympiaspiel

Brustschwimmer sind wir
und schwimmen sehr schnell,
denn wir wolln gewinnen bei jedem Duell.
Brustschwimmer sind wir
und nass wie ein Fisch
und dafür auch immer frisch.

Oma Monika

Wir fahr'n mit dem Auto, tü-ta-ta
Wir fahren zu Oma Monika.
Blink blink blink, die Lichter an,
dass uns jeder sehen kann.

Pomme de terre (Kartoffellied)

Die Kartoffel die liegt in der Erde,
und da wächst sie im Dunkeln heran.
Komm, wir ziehen sie raus
und wir kochen uns was draus!
Ach, ich mag dich so sehr, Pomme de terre.

Rätsellied

Wer klopft draußen an das Fenster, klettert zum Balkon herein,
rutscht die Dachpfannen herunter, ins Gemüsebeet hinein?
Wer spielt die Trommeln nachts um zwölf, wenn alle flüstern?
Wer stellt dem Schutzmann auf dem Bürgersteig ein Bein?
Wer unternimmt das alles mit Geschwistern und kriecht in meines Vaters Socken an der Wäscheleine rein?

Schaukeln

Meine Mutter ruft zum Essen und der Lehrer ruft zum Sport;
hab ich alles ganz vergessen, denn ich schaukel immerfort.
Immer höher, immer mehr, stoße fast schon an die Wolken!
Immer höher, immer mehr, als ob ich ein Vogel wär.

Schneeglöckchen, kleine Blume

Schneeglöckchen, kleine Blume,
komm aus deiner Erdenkrume,
wachse fröhlich zum Licht,
komm und fürchte dich nicht!

Sonne Sonne, scheine

Sonne Sonne, scheine,
jetzt fahr'n wir übern Rheine,
jetzt fahr'n wir übers Glockenhaus,
da gucken drei schöne Frau'n heraus.

Speck und Ei sind dabei

Speck und Ei sind dabei
heute kochen wir ein Essen.
Ich bin Koch, du bist Koch,
binden wir die Schürze um.
Und dann gehts schnipp schnipp schnipp und schütt schütt schütt und schmeck schmeck schmeck und umrühren
und schnipp schnipp schnipp und schmeck schmeck schmeck und Petersilie drauf.

Tanja, mein Wildpferd

Tanja, mein Wildpferd, ich hab dich so lieb.
Heute will ich bei dir schlafen.
Tanja, mein Wildpferd, ich pass auf dich auf.
Keiner darf dich bestrafen.
Tanja, mein Wildpferd, ich pass auf dich auf.
Keiner darf dich bestrafen.

Traben mag mein Pferdchen

Traben mag mein Pferdchen gern,
trapp trapp trapp, klapp klapp klapp,
traben mag mein Pferdchen gern,
wirft mich gar nicht ab.
Trapp trapp trapp, klapp klapp klapp,
nein es wirft mich gar nicht ab,
trapp trapp trapp, klapp klapp klapp,
wirft mich gar nicht ab.

Tri-tra-trullalla

Tippe tapp tippe tapp, klopf klopf klopf,
wer wohnt denn in diesem Haus?
Tippe tapp tippe tapp, klopf klopf klopf,
kommt schon der Kasper heraus.
Tri-tra-trullalla, tri-tra-trullalla, tri-tra-trullalla,
der Kasper der ist da!

Weihnacht kommt wieder

Weihnacht kommt wieder, da tönen die Lieder,
da klingen die Glocken, da tanzen die Flocken,
da raschelt die Maus in Großvaters Haus.

Wichtelmann sein

Wichtelmann sein das ist nicht schwer,
musst nur tanzen und springen,
wenn der Mond am Himmel steht,
muss dein Lied erklingen.
Das ist des Wichtelmanns Zeit.

Wieg ich dich zum Schlafen

Wieg ich dich zum Schlafen,
wieg ich dich zur Ruh',
wieg ich dich zum Träumen,