Kinderlieder

Kinderlieder und Gedichte mit dem Schlagwort "Schlafen"

Auf dieser Seite finden Sie alle Kinderlieder und Gedichte, die mit dem Schlagwort "Schlafen" versehen sind. Klicken Sie unten auf die Titel, um ein Werk aufzurufen. Viel Freude beim Stöbern.

Der Hund und der Igel (Rätsel)

Was der Hund erzählt:  Am Abend
Bevor ich mich zum schlafen lege, geh ich noch mal meine Wege.
Neulich, nachts, sah ich einen, mit spitzer Schnauze, kurzen Beinen,
Der laut schmatzend im Grase saß. Was der so spät am Abend aß?

Im Winter

Schlaf ein, mein süßes Kind!
Da draußen singt der Wind.
Er singt die ganze Welt zur Ruh',
Deckt sie mit weißen Betten zu.
Und bläst er ihr auch ins Gesicht,
Sie rührt sich nicht und regt sich nicht,
Aus ihren weißen Decken.

Nun ruhen alle Wälder

Nun ruhen alle Wälder,
Vieh, Menschen, Städt' und Felder,
es schläft die ganze Welt.
Ihr aber, meine Sinnen,

Sandmännchen / Die Blümelein, sie schlafen

Die Blümelein, sie schlafen
Schon längst im Mondenschein,
Sie nicken mit den Köpfchen
Auf ihren Stengelein.

Schlaf, Kindlein, schlaf

Schlaf, Kindlein, schlaf.
Der Vater hüt' die Schaf,
die Mutter schüttelt's Bäumelein,
da fällt herab ein Träumelein.

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,
es ruh'n Schäfchen und Vögelein.
Garten und Wiese verstummt,

Wer hat die schönsten Schäfchen

Wer hat die schönsten Schäfchen?
Die hat der gold'ne Mond,
der hinter unser'n Bäumen