Better job opportunities for the disabled

The labour market situation of disabled people in Rhineland-Palatinate has improved considerably. This is the result of the third report on the situation of handicapped people presented by the Rhineland-Palatinate Minister of Labor Malu Dreyer (SPD) on Thursday.

Im Zeitraum von 2006 bis 2008 sei die Arbeitslosenquote um 16,7 Prozent gesunken, sagte Dreyer. Zu dem Rückgang beigetragen hätten die 52 Integrationsfirmen, die insgesamt 620 Behinderte beschäftigten. Die Landesregierung habe den Ausbau der Firmen mit sechs Millionen Euro gefördert.

Auch die Integration behinderter Schüler sei ein wichtiges Anliegen, betonte die SPD-Politikerin weiter. Zurzeit würden in Rheinland-Pfalz 2.025 Schüler integrativ unterrichtet. Das seien knapp 700 mehr als im Schuljahr 2005/2006.

Barrierefreie Zugänge

Die Landesregierung bemüht sich außerdem um einen barrierefreien Zugang Behinderter zu öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden. So seien bereits 190 der 400 Bahnstationen im Land komplett modernisiert und an die Bedürfnisse behinderter Menschen angepasst worden. Zudem kümmere man sich um eine flächendeckende Struktur kommunaler Behindertenbeiräte und -beauftragter, sagte Dreyer.

Quelle: www.swr.de, 26.02.2009

Über die Autorin/den Autor
Diana Saft ist staatlich anerkannte Heilpädagogin und Heilerziehungspflegerin. Sie sammelte bisher Erfahrungen in einem Seniorenheim, in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen, in einem integrativen Kindergarten und in einem deutschen Kindergarten in den USA.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(0 Bewertungen, durchschnittlich 0 von 5)
Nach obenNach oben

Further articles

Special needs education