Kindermund - Lustige Versprecher von Kindern

Kindermund - Lustige Versprecher von Kindern

Im Umgang mit Sprache passieren gerade Kindern gelegentlich Ausrutscher, die sehr lustig sind. Einige solcher "Wortschöpfungen" oder "Versprecher" haben wir hier für Sie zusammengetragen.

  • Ein Kind sagt mir beim Wandern: "Ich kann nicht so schnell rennen, sonst rutscht mein Gehirn aus den Ohren!"
  • Wir haben Stabheuschrecken, die wir regelmäßig füttern. Ich sage zu einem Jungen: "Wir füttern heute unsere Stabheuschrecken." Darauf er: "Aber ich esse keine Stabheuschrecken!"
  • Ein Kind sagt zu mir beim Stapfen im Schnee: "Der Schnee knackt wie Knäckebrot."
  • Bei einen Winterspaziergang sieht ein Kind mehrere Enten auf dem Eis und sagt zu mir: "Wenn die Enten eingefroren sind mit ihren Füßen, müssen wir sie doch retten!"
  • Im Kindergarten gibt es Gulasch zum Mittag. Ein Kind starrt völlig entsetzt auf den Teller und sagt zu mir ganz empört: "Ist das Katzenfutter?!"
  • Zwei Jungen streiten sich. Sagt der eine Junge zu dem anderen: "Das sage ich meinem Papa, der kann dich dann auffressen!"
  • Ich schenke einigen Kindern Milch ein. Ein Junge sagt zu mir: "Ich möchte bitte Eisbär in die Milch." (Gemeint war Erdbeerpulver.)
  • Wir üben mit den Kindern folgenden Zungebrecher: "Zwischen zwei Zwetschgenbäumen zwitschern geschwätzige Schwalben." Das Resultat war bei einem Kind folgendes: "Zwischen zwei Zwetschgenbäumen zwitschern geschnetzelte Schweine."
  • Der Zungenbrecher: "Griesbrei bleibt Griesbrei und Kriegsbeil bleibt Kriegsbeil" wird von den Kindern geliebt. Der schönste Versprecher ist: "Griesblei bleibt Griesblei und Kriegsbein bleibt Liegsblei."
  • Ich schicke eine Dreijährige zum Zähneputzen. Plötzlich sagt sie zu mir ganz erschrocken: "Ich finde meine Zähne nicht mehr!" (Sie suchte ihre Zahnbürste.)
  • Eine Kollegin sagte zu den Kindern: "Ich habe heute Heidelbeeren mitgebracht." Ein Junge antwortet: "Oh ja, Heidibeeren esse ich gerne!"
  • Ein dreijähriges Mädchen sieht in der Stadt eine Straßenbahn und sagt zur Erzieherin: "Schau mal, die Straßenbahn ist genauso alt wie ich!"
  • Ein fünfjähriger Junge sagt zu mir: "Das Waschbecken geht nicht kaputt. Ich wiege 20 Grad!"
  • "Einmal, als ich krank war, hatte ich 40 Gramm Fieber!"
  • "Wie geht es dir heute?", frage ich ein dreijähriges Mädchen. Sie antwortet: "Bin traurig. Meine Mama hat mich gebissen!" (In den darauffolgenden Tagen erzählte sie, dass sie jeweils von einer Schlange, einem Hund und einer Katze gebissen wurde.)
  • Ein Dreijähriger geht gern zu Mc Donalds, um Pommes zu essen. Da er es aber nicht aussprechen kann sagt er nun zu Mc Donalds "Pommäc".
  • "Ich möchte nie in den Himmel kommen. Dort sind die Dinosaurier, die sind ja auch gestorben." (Dank an Anna-Maria H.)
  • Chris (5 Jahre) soll bei seiner "kinderlosen" Tante übernachten. Tante: "Super, ich kaufe Kindercola und Salzstangen!" Darauf Chris: "Ja, ich komme dann, wenn ich die Damen und Herren Grippe habe!" (Salzstangen gab es damals bei Magen- und Darmgrippe) (Dank an Melanie)

Kennen Sie lustige oder einfach nur schöne Kindermünder, die Sie hier veröffentlichen möchten? Bitte schreiben Sie uns.

Tipp: Noch viele weitere lustige Kindersprüche gibt es auf www.kindermund.net.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(10 Bewertungen, durchschnittlich 4.70 von 5)
Nach obenNach oben

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Kindermund und Zitate