Bastelideen und Spiele zu Halloween

Bastelideen und Spiele zu Halloween

Am 31. Oktober ist es wieder soweit: Halloween! Wenn man auf den Straßen geht, sieht man überall gruslige Gestalten, Hexen, Teufel, Geister u.v.m. Es ist die Nacht der Streiche! So ziehen viele Kinder von Tür zu Tür und fordern: "Gib Süßes, sonst gibt's Saures!"

Geschichte des Halloween-Festes

Aber woher kommt Halloween? Halloween ist die englische Bezeichnung für „All hallows eve“ und bezeichnet den Abend vor dem Allerheiligen (31. Oktober). Halloween kommt ursprünglich aus England, und nicht aus den USA. Irische Einwanderer brachten die Halloweenbräuche mit in die USA. Aber auch in Deutschland gewinnt Halloween zunehmend an Beliebtheit. Gerade Kinder lieben Halloween und die „Gruselstunden“.

Ursprünglich war Halloween der Beginn des Herbstfestes der Druiden im alten England und Irland. Das Ende des Sommers fiel in England und Irland damals auf den 31. Oktober. Die Menschen glaubten daran, dass es die einzige Nacht des Jahres sei, in der Hexen und Geister auf der Erde herumspukten.

Welche Kostüme trägt man zu Halloween?

Eine der bekanntesten Figuren ist die Hexe mit ihrer schwarzen Katze, die auf ihrem Besenstiel reitet. Dies ist das markanteste Halloweensymbol und wird auf Partys sehr oft getragen. Ein Hexenkostüm können Sie selbst einfach zusammenstellen. Einfach alte Kleidungsstücke anziehen, vorher noch ein bisschen ausfransen. Dann noch einen alten Besen von der Oma ausleihen und einen großen Hut aufsetzen. Fertig ist die kleine Hexe!
Oder einfach mal beim Einkaufen auf die derzeitigen Angebote achten. Die sind wesentlich günstiger als im Fachhandel.

Die billigste und einfachste Variante ist jedoch das Geisterkostüm. Hierfür brauchen Sie nur ein weißes Bettlaken. Es werden Löcher für die Augen hineingestochen und eventuell noch Spinnweben mit einem Stoffmalstift anmalen. Fertig ist der kleine Geist!

Bastelideen zum Halloween-Fest

Wenn es draußen fröstelt und stürmt, dann beginnt die ungemütliche Zeit. Hier können Sie sich mit Ihren Kindern die Zeit mit Basteln vertreiben. Halloween steht vor der Tür und da gibt es jede menge zum Basteln und Gruseln!

Kürbisfratzen - Spaß für Jung und Alt

Ein sehr bekanntes Halloweensymbol ist der ausgehöhlte Kürbis der in den USA als „jack-o'-lantern“ oder auch einfach nur "pumpkin" bezeichnet wird. Zuerst schneiden Sie vom Kürbis den Deckel ab. Danach den Kürbis mit einem Löffel gut aushöhlen.Mit einem Messer Nase, Mund und Augen ausschneiden. Den Kürbis über die Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag können Sie ein Teelicht hineinstellen.

Gruslige Geister und Spinnen aus Fimo oder Salzteig formen

Man kann Spinnen, Geister, Kürbisse u.s.w. aus Fimo oder Salzteig formen. Anschließend werden sie mit Leuchtfarbe bemalt. Dann leuchten sie im Dunkeln!

Bunte Marmeladengläser

Nehmen Sie ausgewaschene Marmeladengläser. Diese werden mit Glasmalfarbe bemalt. Anschließend stellen Sie ein Teelicht hinein. Der Effekt kommt am besten zur Geltung, wenn der Raum abgedunkelt ist.

Geister-Luftballons

Lassen Sie Ihrem Kind ein Luftballon aufblasen. Danach wird er fest verknotet. In ein weißes Tuch schneiden Sie 2 Löcher (Augen) hinein. Jetzt einfach ein weißes Tuch darüber legen und an dem Luftballon befestigen (hält gut mit Klebestreifen).

Das Blumentopf -Gespenst

In einen Sektkorken stecken Sie einen Schaschlickspieß. Danach legen Sie ein weißes Tuch (z.B. Taschentuch) darüber und binden es mit einen Faden unter dem Sektkorken fest. Jetzt darf der Geist noch angemalt werden!

Fledermäuse

Fledermäuse dürfen natürlich auch nicht fehlen. Diese gibt es günstig in zahlreichen Heften oder auch Malvorlagen. Fledermäuse können auch aus Tonpapier schnell hergestellt werden.

Gruslige Spiele zum Halloween-Fest

Die Mumie

Zu Halloween dürfen natürlich keine Spiele fehlen. Wie wäre es mit dem altbekannten Spiel „die Mumie“? Dies ist ein Wettspiel für Kinder ab dem 6. Lebensjahr. Jeweils zwei Kinder tun sich zusammen. Ein Kind stellt die Mumie dar und ein Kind ist der Einwickler.Sobald das Startzeichen fällt, beginnt der Einwickler seine Mumie mit einer Bahn Klopapier von Kopf bis Fuß einzuwickeln. Dabei bleiben nur die Augen, Mund und Nase frei. Wer zuerst fertig ist, hat gewonnen!

Ekligen Schleim selbst herstellen

Dieser Schleim ist ungiftig und ganz einfach herzustellen. Dafür brauchen Sie nur eine kleine Schüssel. Die Schüssel füllen Sie mit 2 Tassen Wasser und geben dann ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu. Anschließend geben sie 6 Esslöffel Maisstärke hinzu und rühren dies mit einem Löffel um. Und jetzt können die Kinder mit den Händen mit den Schleim experimentieren. Fertig ist der Monsterschleim! (für Kinder ab dem Krippenalter einsetzbar, da der Schleim ungiftig ist.)

Gruselkiste (ab 6 Jahre)

Für dieses gruselige Spiel brauchen Sie verschiedene Kartons, Messer und Materialien, die sich eklig anfühlen (z.B. kalt gekochte Spaghetti, Gummiwürmer,Lakritzschnecken, Popcorn, ein Stück weiches Fell, Weingummischlangen u.s.w.). In den Kartondeckel wird ein Kreuz eingeschlitzt. Danach wird ein Gegenstand hineingelegt. Jetzt wird der Raum noch abgedunkelt (dies wirkt gruseliger). Nun können die Kinder, aber auch Erwachsene ihren Mut beweisen und reingreifen!

Das Apfeltauchen

Legen Sie Äpfel in eine wassergefüllte Schüssel. Das Ziel dieses traditionellen Spieles ist es, einen Apfel ohne Benutzung der Hände hinauszuholen. Der Spieler darf nur seinen Mund verwenden. Na, dann, wer schafft es? (ab 6 Jahren einsetzbar)

Mehr Halloweenspiele finden Sie unter www.kidsaction.de.

Über die Autorin/den Autor
Diana Saft ist staatlich anerkannte Heilpädagogin und Heilerziehungspflegerin. Sie sammelte bisher Erfahrungen in einem Seniorenheim, in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen, in einem integrativen Kindergarten und in einem deutschen Kindergarten in den USA.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(0 Bewertungen, durchschnittlich 0 von 5)
Nach obenNach oben

Wussten Sie schon, ...

... dass es auf diesem Portal auch Hunderte AusmalbilderKinderlieder, Zungenbrecher und mehr zu entdecken gibt?

Jetzt herunterladen

Über 300 Kinderlieder-Noten und MP3-Hörbeispiele, PDF-Ausmalbücher mit über 1.200 Ausmalbildern. Jetzt bequem alles auf einmal herunterladen. Klicken Sie hier: