Intelligenz und Stärken

Intelligenz und Stärken

Grundlegend ist die Intelligenz unabhängig von der autistischen Störung. Das Intelligenzniveau und die Begabungen sind jedoch sehr unterschiedlich. Ca. 2/3 der Autisten sind geistig behindert, der übrige Teil wird als durchschnittlich intelligent eingestuft, wobei einige wenige als überdurchschnittlich intelligent gelten. Die praktische Intelligenz der Kinder ist meist größer als ihr sprachliches Ausdrucksvermögen, da viel Autisten keine aktive Sprache entwickeln. Autisten verfügen häufig über besondere Fähigkeiten in Gebieten die kein soziales Verhalten voraussetzen oder nicht mit sprachlichen Fähigkeiten zusammenhängen. Sie zeigen teilweise schon in der früheren Kindheit beträchtliche Leistungen im Rechnen und technische Disziplinen. Viele Autisten besitzen ein ausgesprochen gutes (Tatsachen)Gedächtnis (z.B. das Kalendergedächtnis → das Kind kann über Jahre von jedem beliebigen Datum den Wochentag angeben) und zeigen erstaunliche Leistungen im Auswendiglernen (z.B. Gedichte und Telefonnummer werden exakt in jeder Einzelheit gespeichert). Auch sind besondere Begabungen im musikalischen und zeichnerischen Bereich zu beobachten. In ihren Spezialgebieten können Autisten ausdauernd arbeiten und herausragende Leistungen erlangen. Meist sind diese Fähigkeiten allerdings weitgehend für das praktische Leben wertlos.

Über die Autorin/den Autor
Alexandra May ist Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH). Zusätzlich studierte sie Erwachsenenpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(2 Bewertungen, durchschnittlich 5.00 von 5)
Nach obenNach oben

Wussten Sie schon, ...

... dass es auf diesem Portal auch Hunderte AusmalbilderKinderlieder, Zungenbrecher und mehr zu entdecken gibt?