Motorikentwicklung bei Autisten

Motorikentwicklung bei Autisten

Die Kinder zeigen Störungen im körperlichen Bereich, sie machen den Eindruck als seien sie in ihrem Körper nicht zu Hause.
Viele Autisten leiden unter motorische Unruhen und sind in ständiger Bewegung und Anspannung, welche sich nur sehr langsam abbauen lassen. Andere Kinder hingegen verharren zeitweilige in Bewegungslosigkeit. Auch mangelt es an Eigeninitiative. Wie schon erwähnt sind sich ständig wiederholende Bewegungen einzelner Körperteile oder des gesamten Körpers zu beobachten. Autisten zeigen oft eine bizarre Motorik, sowie auffällige Mängel Bewegungsfähigkeit und - abläufen. Ihr Gang wirkt daher unharmonisch, stelzenhaft (Zehengang) und unsicher, so daß die Kinder auch häufig stürzten. Außerdem zeigen sie Defizite in der Feinmotorik, und wirken ungeschickt, wodurch Probleme bei der Bewältigung praktischer Aufgaben auftreten.

Über die Autorin/den Autor
Alexandra May ist Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH). Zusätzlich studierte sie Erwachsenenpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?
(5 Bewertungen, durchschnittlich 4.40 von 5)
Nach obenNach oben

Wussten Sie schon, ...

... dass es auf diesem Portal auch Hunderte AusmalbilderKinderlieder, Zungenbrecher und mehr zu entdecken gibt?